Follow:
Makeup, Nägel

Beauty Essentials // What’s in my Umzugskarton?

beauty-essentials

Guten Morgen ihr Lieben,

ich lebe zwischen Kartons und zusammengeschnürten Überresten von Möbeln. Alles was nicht mehr gefällt kommt weg und ich überlege wirklich reiflich darüber nach, ob ich den Teller zum Essen wirklich noch schmutzig machen muss. Meine Kosmetik und Nagellacke befinden sich in einem Orbit zwischen Badezimmer, Umzugskarton und Nirwana. Das wichtigste habe ich griffbereit für mich zusammengepackt, damit ich nicht gänzlich aussehe wie in diesen Zombie-Horror-Filmen. Versteht mich nicht falsch! Wie ich beim Umzug aussehe ist mir herzlich egal, aber bevor es in die neue Wohnung geht, muss ich ja auch noch arbeiten. Dafür will ich für mich und meine Umwelt zumindest das Nötigste tun.

beauty-essentials

Am aller wichtigsten für mich ist und bleibt Wimperntusche! Ohne sehe ich als Blondine einfach so aus als besäße ich keine Wimpern, fühle mich nackt und unwohl in meiner Haut. Damit ich auf jede Situation vorbereitet bin und nicht noch 20 Alternativen vorrätig halten muss, habe ich mich für eine wasserfeste Mascara entschieden. Die Catrice Eyeconic Mascara bringt von Haus aus leider kaum Schwung – daher biege ich meine Wimpern mit einer Wimpernzange vor. Da sie jetzt sowieso aus dem Sortiment gegangen ist, wird sie also leer gemacht.

Die Abende werden immer länger zum Packen genutzt  – die Nächte werden kürzer. Für gewöhnlich benutze ich kaum Concealer, aber um Schlafmangel und dunkle Augenschatten zu verstecken, greife ich gern zum neuen essence all about matt Concealer in matt ivory. Ich komme mit ihm ausgezeichnet zurecht und er deckt wirklich sehr gut ab. Am liebsten arbeite ich den Concealer mit der Spitze vom ebelin Maekup Ei ein, aber wir müssen Ressourcen sparen meine Damen, von daher müssen nun erstmal die Finger reichen. Damit alles den ganzen Tag lang hält, fixiere ich in mit dem transparenten Puder aus der Valentine who cares LE. Der neue Mini-Kabuki eignet sich übrigens hervorragend für die Region unter dem Auge.

Jeder kennt das Problem: Lippenpflegestifte! Wir haben Abermillionen von diesen Dingern, aber nie hat man einen zur Hand, wenn man einen braucht. Der Neutrogena Lippenpflegestift hat nun extra einen festen Platz in meinem Survival-Päckchen, damit ich immer einen griffbereit habe! Ich mag Neutrogena Produkte sehr gern und auch dieser Lipbalm enttäuscht nicht. Der Duft ist äußerst dezent und kaum wahrnehmbar.

Mein Nägel werden wohl die nächsten zwei Wochen nackt bleiben. So völlig ohne Schutz komme ich aber nicht aus. Denn wenn ich wirklich nichts auf den Nägeln trage, reißen sie schnell ein oder splittern auch gerne mal in dünnen Schichten ab. Um dem vorzubeugen, kommt immer eine Schicht Basecoat auf die Näglchen. Am liebsten nutze ich dafür meinen Microcell 2000. Ich habe ihn schon seit zwei Jahren in Gebrauch. Zum Anfang als Kur und nun regelmäßig als Unterlack! Meine Nägel sind seitdem deutlich widerstandsfähiger. Falls aber doch mal was passiert, habe ich meine Glasnagelfeile eingepackt. Who knows.

Da der Lack die Nägel doch sehr fest macht, brauche ich Handcreme damit die Nägel weiterhin mit Feuchtigkeit versorgt. Zu harte und trockene Nägel brechen nämlich gern beim kleinsten Stoß ab, weil sie nicht flexibel genug sind und nicht nachgeben. Diese Aufgabe hat nun die essence repair&protect übernommen. Also immer schön eincremen.

Das war es tatsächlich schon. Mehr brauche ich nicht zum Überleben. Wie sieht’s bei euch aus? Was käme in euer Survival-Bag?

Unterschrift Vola

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? ...

Keine Kommentare

  • Antworten Julia

    Ich besitze gar keines dieser Produkte :O
    Schöner Post!
    Liebst, Julia | julysbeautylounge.blogspot.co.at

    Februar 16, 2016 at 9:23
    • Antworten Vola

      Dankeschön. Na da wird doch mal ein kleiner Bummel in der Drogerie nötig 😀

      Februar 16, 2016 at 9:46

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: