Follow:
Allgemein, Nägel

Bloggerklassentreffen // #acetonisintheair Vol.2

Hallo ihr Lieben,

~nehmt euch eure Kuscheldecke, macht es euch gemütlich. Lasst euch eine Tasse heißen Kakao mit Minimarshmellows bringen. Dieser Beitrag wird lang und Bilderreich. Aber glaubt mir, er ist voller Glück und Herzensgefühlen. Es lohnt sich!~

unglaublich, aber es ist tatsächlich schon wieder ein Jahr her, dass ich auf dem Bloggerklassentreffen war. Umso schöner, dass ich letztes Wochenende die erste Revivalparty erleben durfte und wir uns endlich wiedersehen konnten. Was habe ich die Mädels vermisst. Zwar sind wir dank Smartphones und dieser Erfindung des – sogenannten – Internets immer im steten Kontakt, dennoch ist es ja etwas ganz anderes, wenn man sich sieht und trifft. Steffi übernahm wie auch schon letztes Jahr die Orga und suchte uns ein trautes Heim – was für so viele Mädels schon fast einem Sechser im Lotto gleich kommt. Zudem konnten diesmal leider nicht alle Mädels vom letzten Mal zusagen, sodass wir uns für drei weitere Bloggerinnen entschieden. Es ist nicht immer leicht für eine so große Gruppe, die sich nun schon etwas über ein Jahr kennt, jemanden zu finden, der sich ebenso gut einfügt und von seiner Person her einfach „passt“. Wir haben also ganz demokratisch vorgeschlagen und abgestimmt. Ich kann sagen, dass wir mit Anastasia, Sandra und Steffy eine ganz hervorragende Wahl getroffen haben. Elf Mädels waren wir nun!

Anastasia – Angepinselt
Anna – Lackbegeistert
Anni – Buntlackiert
Annika – Simple Polish Blog
Ida – Heartshaped Dream
Jasmin – Lack vom Land
Samy – Farbgeschichten
Sandra – Lilalack
Steffi – Frischlackiert
Steffy – die Yps lackiert
und ich

Freitag – wenn Nagelblogger quer durchs Land reisen

Uns verschlug es dieses Jahr nach Mayen. Die Anreise am Freitag stellte sich dank Beginn der Herbstferien als etwas schwieriger heraus. Anna und Ida holten mich zuhause ab und wir kämpften uns durch den Stau zum Bloggerklassentreffen. Wie auch schon im Jahr zuvor, waren wir die letzten, die in der grandiosen Wohnung eintrudelten. Ehrlich wie kann das sein? Dann begann erstmal das große Knuddeln – ernsthaft, anders kann man es nicht beschreiben – und es wurden die Zimmer aufgeteilt und bezogen. Danach schickten Steffi und ich die Mädels erst einmal nach oben! Sie durften erst wieder herunterkommen, wenn das Glöckchen erklingt. Ihr glaubt ja nicht wie quengelig neun Mädchen sein können, man sollte meinen wir sind schon erwachsen 😉 Von oben kamen immer wieder Rufe, ob wir denn nicht schon längst fertig wären und ob sie nun runterkommen könnten. Nix da!

Steffi hatte sich erlaubt ein paar Sponsoren für unser Treffen zu suchen und so drapierten wir die erhaltenen Geschenke auf dem riesigen Tisch.  Von edding L.A.Q.U.E. gab es für jeden drei Lacke geschenkt. ANNY schenkte uns einen Lack und ein Nagelpflegeserum. Da ich Lieferant für die Stickergigant  Goodies war, durfte ich zum Glück mit aufbauen und wurde oben nicht auf die Folter gespannt. Von Andrea gab es beide Topcoats sowie den Basislack in Minigröße. Eine Handcreme und – den absoluten Oberhammer –  Nagelsticker mit einem eigens von Steffi für uns angefertigten Deisgn! Wow wow wow! Und als wäre das nicht genug, hat uns Steffi noch ein Memory gebastelt mit der typischen Handpose von jeder von uns. Danke Steffi!

Geschenke – Foto von Frischlackiert

Und? Na logo! Es war Zeit für das Glöckchen! Ein geballter Freudenschrei drang nach unten als das klare Hallen des Glöckchens durch die Wohnung tönte. Da stürmten sie die Treppe hinunter und brachten beim Anblick des Geschenketisches plötzlich keinen Ton mehr heraus. Sind sie nicht süß, meine Mädels? 😉 Kollektives Staunen stellte sich ein und jeder suchte sein kleines Goodie Häufchen (denn auf den ANNY Päckchen standen die Namen). Glückselige Dankbarkeit ist eine treffende Beschreibung. Da es natürlich vorkommt, dass man eventuell schon einen Lack hat, wurde untereinander getauscht bis alle vollends zufrieden waren.

Foto von Frischlackiert

Nach der ersten überschwänglichen Freude wurde klar: wir hatten Hunger! Und so wurde wie auch im Jahr zuvor eine riesige Pizzabestellung aufgegeben. (Hat das jetzt Tradition? Find ich gut!) Nachdem die Löwen satt waren, wurde noch unsere zuvor aufgegebene Sammelbestellung verteilt. Meine Güte war ich aufgeregt, ganz hibbelig und begierig auf meine Lacke! MEINE LACKE! Wie könnte es anders sein, habe ich mir zwei wunderschöne grüne Exemplare bestellt. Dandelion und Forest sind nun Teil meiner Picture Polish Familie. Und als wäre das nicht genug schenkte mir Steffy auch noch meinen lange angeschmachteten und heiß geliebten Kryptonite! Ach Yps – du weißt wie man mich glücklich macht. Ich weiß gar nicht wie oft ich dafür noch danke sagen soll. Danach ging der Abend in natürlich wichtige „Fachgespräche“ (Hallo? Nur so kann man sich das als Fortbildung anrechnen lassen.) über und nach und nach verschwanden alle ins Bett. Und so schlief ich mit einem leichten Kribbeln im Bauch und einer Wonne Glücksgefühle ein.

Der nächste Tag…

… begann mit einem ausgiebigen Frühstück. Schließlich mussten wir uns für unsere anstehende Lackiererei stärken. Fest stand aber auch, dass noch ein Ausflug in den weniger als 500m entfernten dm machen mussten. Elf Mädels und dm? Da stellt sich gar keine Frage warum es dazu gekommen ist! Eventuell habe ich Nagellack gekauft – obwohl ich ja welchen bestellt hatte UND noch unser Lackbazar anstand. ¯\_(ツ)_/¯ Ich kann da nichts für. Anschließend ging es heim und das große Lackieren stand an. Obwohl? HALT! Natürlich mussten wir noch ein Nailfie unserer Nägel vom Anreisetag machen. Wie auch im letzten Jahr gab es eine Farbvorgabe: dieses Mal Grün und Kupfer. Ich hatte mich für essie off tropic entschieden und ein kupfernes Aztekenmuster durch Stamping. Also die p2 Chromlacke sind wirklich hervorragend zum Stampen.

Im Uhrzeigersinn (oben 1Uhr): Jasmin, Samy, Steffy, Anna, Steffi, Anni, Ida, Sandra, Anastasia, ich und Annika

So! Nun kann ablackiert werden. Dieses Jahr gab es kein gemeinsames Lackierthema. Viele wollten den Rosengarten für Steffi’s Challenge pinseln , einige aber auch Ausprobieren oder einfach drauf lospinseln. Ich habe mich dazu entschieden ein Rosendesign zu lackieren. Ihr könnt es bereits hier begutachten. Das gemeinsame Lackieren macht viel mehr Spaß als zuhause. Es gibt einen steten Austausch, gegenseitige Tipps und Tricks und immer jemanden, der Antwort geben kann, wenn man einfach nur wissen möchte: „Wie findet ihr das? Noch mehr davon oder etwas hiervon…?“

Wir sagen dazu geordnetes Chaos – Foto von Anna

Danach konnten an der Fotoecke Bilder gemacht werden und man konnte sich ein paar Kniffe und Posen der anderen Mädels abschauen. Ich schlich um den Tisch und begutachtete was die anderen so lackierten. Und dann stellt man plötzlich fest, dass knapp vier Stunden vergangen sind, obwohl man doch nur eben die Nägel lackiert hatte. Ihr kennt das. ;D Nun heißt es aber schnell schick machen und noch das letzte Tageslicht für unser gemeinsames Erinnerungsfoto zu nutzen. Es war Zeit für den Lackbazar. Der aussortierte Lack wurde auf dem Tisch aufgestapelt und angepriesen. Ich war vernünftig und entschied mich für zwei Colour ALike Lacke von Sandra. Andersrum hingegen versuchte ich so viele Lacke wie möglich und die Frau zu bringen. Meine Verkäuferdevise war: Du hast es angefasst, jetzt musst du es behalten! Ich kann stolz sagen, dass ich mit weniger Lack nachhause gekommen bin.

Steffi bei der Arbeit

Annika im Chromfieber

Blümchenmalerei bei Jamsin

Samy’s Reverse Stamping

Hunger hatten wir auch also ging es auf den angrenzenden Lukasmarkt – eine große Kirmes, Rummel, Jahrmarkt. Wenn es dort nichts zu essen gäbe, ja wo denn dann? Und so zogen wir über die Kirmes und ab und an hielten wir an, weil wieder jemand etwas leckeres entdeckt hatte. Als alle glücklich waren, ging es zurück zur Wohnung und der Abend ging in tolle lange Gespräche bei Jogginghose und Wein über. Romantisch nicht wahr? Finde ich auch. Der letzte Abend – um genau zu sein –  war einfach ein wundervoller Abend. Lasst euch gesagt sein, wir können auch über andere Dinge als Nagellack reden.

Gradientriesenrad – Foto von Frischlackiert

Der letzte Tag!

Man wacht mit einem kleinen Hauch Herzschmerz auf und weiß mit Gewissheit, dass sich unsere Wege heute wieder trennen werden. Nichtsdestotrotz haben wir uns ein schönes Frühstück gemacht und gemeinsam die Wohnung aufgeräumt. Ein abschließendes Nailfie. Und dann? Ja dann, dann geht es nachhause. Nach und nach wurden Koffer in die Autos verfrachtet und eine wehmütig traurige Abschiedsrunde ging durch die Wohnung. Mir steckte ein kleiner Kloß im Hals – ich bin nicht so gemacht für Abschiede und muss meine Augen ein bisschen weiter als sonst aufreißen, damit ich nicht anfange zu weinen.

Im Uhrzeigersinn ab dem Blütenzebra (12Uhr): Steffi, Ida, Ich, Annika, Anna, Anastasia, Samy, Jasmin, Steffy, Anni und Sandra

Ich drückte alle ganz fest – ihr wisst, wenn es etwas wehtut, dann bleibt die Erinnerung länger. Die Rückfahrt verging gefühlt noch schneller, sodass ich auch Ida und Anna viel zu schnell Adieu sagen musste. *Hach* So saß ich nach einem wundervollen Wochenende zuhause auf der Couch mit Frohsinn im Gedicht. Einem warmen Gefühl, dass mich umhüllte, wenn ich nur an all die schönen Stunden dachte.

Und DANN! Ihr glaubt es nicht – ich packte meinen Koffer aus – und mir fiel ein kleines grünes Geschenk in die Hände. Versteckt in meinem Gepäck und ganz offensichtlich für mich. Ich riss es auf – ich bin unglaublich neugierig – und … hielt einen Moment inne und starrte ungläubig auf den Lack. Die Rundungen schmiegten sich perfekt in meine Hand. Das Funkeln, der Holoschimmer schienen meine Seele zu verschlingen. Hallo du Schönheit. Ich schmachte dich schon so lange an und dennoch konnte ich dich nicht mein eigen nennen. Bis jetzt! Hallo Merida, es wird dir gut bei mir gehen. Natürlich wusste ich sofort wer mir dieses wunderbare grüne Schätzchen in die Koffer gesteckt hatte. Liebste Yps, du hast mich sprachlos gemacht. Ich bin dir so so unglaublich dankbar. Ich glaube dafür gibt es gar kein Wort. ♥

Ich hatte ein fabulöses Wochenende. Danke für die vielen gemeinsamen Stunden.

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? ...

20 Kommentare

  • Antworten Steffy

    Danke DIR für das Wochenende 💚 Danke, dass du mein Topf bist 💚 ich hab dich so gern 💚

    Oktober 27, 2017 at 8:20
    • Antworten Laura Lackschaft

      Zu gern. Es ist schon toll was so ein „simples“ Hobby und dieses Internet so schafft. ♡ fühl dich gedrückt. Oder wie Google sagt: feel printed 🤣

      Oktober 27, 2017 at 8:43
  • Antworten HappyFace313

    🙂 Uij, das sieht ja nach einem wunderbaren Treffen von Gleichgesinnten aus.
    Tolle Sachen habt Ihr da gemacht!
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

    Oktober 27, 2017 at 10:22
    • Antworten Laura Lackschaft

      Das war es auch. Einfach göttlich. Danke dir. Hab ein tolles Wochenende.

      Oktober 27, 2017 at 10:39
  • Antworten Jasmin

    Also, ich bin sprachlos!
    Aber die Treppe herunterstürmen nachdem das Glöckchen ertönte? Das war technisch nicht möglich 😀
    Wirklich ein toller Bericht, diese Worte zu lesen katapultiert mich direkt zurück ins letzte Wochenende – unglaublich, schon wieder eine Woche vergangen 🙂

    Oktober 27, 2017 at 11:01
    • Antworten Laura Lackschaft

      Das nennt man künstlerische Freiheit 😀 Jetzt sei doch nicht so streng mit mir ♥

      Oktober 27, 2017 at 13:19
  • Antworten Alice // tanzendefarben

    Ein toller Bericht. Das klingt nach viel Spaß 😀

    Also, der Name „Stefanie“ ist bei euch auf jeden Fall mit jeeeder Menge Gutem belegt, oder? 😉

    Bei all den schönen Worten wird man ja direkt neidisch. Ich wär auch so gern mal dabei. In zehn Jahren oder so xD

    Oktober 27, 2017 at 14:32
    • Antworten Laura Lackschaft

      Das stimmt egal ob Steffi oder Steffy – da kommt immer was gutes bei rum. Wir hatten eine Menge Spaß. Danke dir.
      Na also dann bis in 10 Jahren ♥

      Oktober 27, 2017 at 14:51
  • Antworten Annika Buntlackiert

    Ach Laura, GENAU DAS meinte ich mit Deinen Texten. So traumhaft toll geschrieben, da fühle ich mich Euch direkt wieder ein bisschen näher ♥ Und ich weiß ganz genau was Du mit dem Abschied meinst – ich hatte auch ein Tränchen im Auge. Oder zwei. Ich Drück Dich ganz fest ♥

    Oktober 27, 2017 at 19:36
    • Antworten Laura Lackschaft

      Vielleicht auch drei. Dankeschön Anni. DAS meinst du. Nagut. Ja stimmt so bin -schreibe- ich. Da hat du recht. ♡

      Oktober 28, 2017 at 0:37
  • Antworten Sandra - Lilalack

    Ui Laura, da hast Du mich sofort wieder in unser Wochenende katapultiert. Toll geschrieben ❤️ Es war so unglaublich schön mit Euch allen und ich bin überglücklich, dass ich dieses Jahr nun dabei sein konnte. Fühl dich gedrückt!
    Das mit Merida hatte ich noch gar nicht mitbekommen, toll ❤️

    Oktober 28, 2017 at 17:02
    • Antworten Laura Lackschaft

      Danke dir. Na das freut mich doch. So lebendige Erinnerungen sind was tolles. ♡ ich freu mich, dass du jetzt mit dabei bist.

      Oktober 28, 2017 at 19:40
  • Antworten Duemelinchen

    So ein toller Blogpost 😍
    Es fühlt sich direkt so an als wäre man dabei gewesen. ❤️ So viele Emotionen, so viele liebe Worte.
    Ihr hattet sichtlich ein wunderschönes Wochenende 😊

    Oktober 28, 2017 at 19:34
  • Antworten Lackschaft - essence // loyal royal - ich wurde genötigt - Lackschaft

    […] Sicher war jedoch, dass ich ihn in seinem spiegelnden Fläschchen im Laden plötzlich nicht mehr so interessant fand wie auf den Bildern. Was war nur los mit mir? Ich fühlte an der Stirn, ob ich Fieber hatte. Nichts. Wie hat er es denn nun trotzdem zu mir geschafft? Ich sage nur: Bloggerklassentreffen. […]

    Oktober 30, 2017 at 7:35
  • Antworten Samy Farbgeschichten

    Deine Texte rühren mich ja sowieso ständig zu tränen. Und dann noch einer der einen auch selber betrifft, du machst mich fertig Katzi

    November 2, 2017 at 18:53
    • Antworten Laura Lackschaft

      Das freut mich ein bisschen. Denn das heißt, das es wahr ist. Und den Kern der Sache verflixt gut wiedergibt.

      November 2, 2017 at 19:19
  • Antworten Lackschaft - edding L.A.Q.U.E. // die neue Winterkollektion time to C.E.L.E.B.R.A.T.E. - Lackschaft

    […] Genauer genommen schon seit Ende Oktober! Nun bin ich aufgrund der ganzen Blogparaden und dem Bloggerklassentreffen auch endlich dazu gekommen die neuen Lacke zu swatchen und möchte euch natürlich zeigen was dabei […]

    November 4, 2017 at 15:28
  • Antworten Ida

    Ich habe gerade irgendwie ein bisschen Gänsehaut. Ein wundervoller Bericht, meine Liebe. 🙂 ♥
    Wir sind immer die Letzten, weil immer mindestens eine noch arbeiten musste an dem Tag. Die Mädels aus dem Norden hatten ja alle frei. Nächstes Jahr schaffen wir es vielleicht auch mal, nicht die Letzten zu sein. 😀

    November 12, 2017 at 22:03
    • Antworten Laura Lackschaft

      Tja das macht ja nichts. Man sagt ja nicht umsonst die coolen kids kommen alles letzte auf die Party. 😁

      November 13, 2017 at 17:14

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: