Follow:
Nägel

CND Vinylux // Rhythm & Heat Collection Part II

Produktsponsoring durch Blogger Club

Hallo ihr Lieben,

weiter geht’s mit den Lacken aus der Rhythm & Heat Collection von CND. Bereits im ersten Teil habe ich euch ja gestanden, dass ich *ääähem räusper* alle sechs Farben der lebhaften Sommerkollektion ausgesucht habe. Hupps. Heute möchte ich euch den blauen Kandidaten vorstellen. Zuvor nur noch kurz etwas in eigener Sache 🙂 Oben im Menü findet ihr jetzt unter Info > Blogparaden Übersicht eine – wie der Name schon sagt – Übersicht über alle (mir bekannten) Blogparaden und Challenges, die es derzeit auf dem Nagellackmarkt so gibt. Wenn euch noch etwa einfällt, sagt mir gern Bescheid. Und nun dürft ihr sie sehr sehr gern fleißig benutzen.

CND-Rhythm-and-heat-Collection-2017-Splash-of-Teal-Swatch-Stamping-Nailart-Moyou-Minimal-02-03-Vinylux-2

SO! Jetzt aber mal zum Lack. Splash of Teal* heißt das hübsche Petrol. Es ist auf den Nägeln farblich etwas gedämpft und nicht ganz so knallig wie es im Fläschchen vielleicht den Anschein hat, wirkt aber wie die sommerliche Version von Denim Patch. Ich finde die Farbe extrem Alltagstauglich. Irgendwie ein bisschen leuchtend aufregend, aber nicht so à la „Hallo hier bin ich. Guckt mal ich trage NEEEEOOOON! Ja, Neon! Setz‘ die Sonnenbrille auf“.

CND-Rhythm-and-heat-Collection-2017-Splash-of-Teal-Swatch-Stamping-Nailart-Moyou-Minimal-02-03-Vinylux-4

Splash of Teal deckt in zwei dünnen Schichten und lässt sich genauso gut lackieren wie die ersten beiden Farben der Rhythm & Heat Collection. Und dass ich von den Lacken – vor allem im Zusammenspiel mit dem dazugehörigen Topcoat – wirklich extrem bezüglich der Haltbarkeit überzeugt bin, ist auch kein Geheimnis mehr.  Splash of teal habe sage und schreibe fünf Tage getragen. Fünf! In Zahlen: 5.

CND-Rhythm-and-heat-Collection-2017-Splash-of-Teal-Swatch-Stamping-Nailart-Moyou-Minimal-02-03-Vinylux-1

Und weil es mich dann noch in den Fingern gejuckt hat eeeendlich meine neuen Moyou Platten – die leider gar nicht mehr so neu sind – auszuprobieren, gab es noch ein Stamping obendrauf. Benutzt habe ich die Moyou Minimal 02 und 03, welche ich mir direkt nach Erscheinungsdatum gesichert hatte und tatsächlich bislang noch nicht genutzt habe. Ob Stampingplatten wohl weinen, wenn man sie nicht benutzt? o.O Ich hoffe nicht.

CND-Rhythm-and-heat-Collection-2017-Splash-of-Teal-Swatch-Stamping-Nailart-Moyou-Minimal-02-03-Vinylux-3

Mit Weiß habe ich die grafischen Muster auf die Nägel gestempelt. Ich fand die geometrische Optik sogar so cool, dass ich das Stamping mal als heimliches Cuticletattoo durchgehen lassen. Leider hält es nur nicht so lang und war nach den Fotos quasi schon wieder ab. Aber es sieht schon nett aus.

CND-Rhythm-and-heat-Collection-2017-Splash-of-Teal-Swatch-Stamping-Nailart-Moyou-Minimal-02-03-Vinylux-5

Gefällt euch das Nailart? Sagt mal, so ganz unter uns, ich bin doch nicht die Einzige, deren frische Nailarteinkäufe erstmal in der Schublade verschwinden und in Vergessenheit geraten? Oder benutzt ihr neue Sachen etwa sofort?

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? ...

8 Kommentare

  • Antworten HappyFace313

    🙂 Hallo Laura,
    das Nail Art Design mag ich leiden. Aber keine Ahnung wie Du es gezaubert hast.
    Ich finde die Farben der Lacke schön, aber sie halten meiner Meinung nach nicht was sie versprechen. Bei mir war der Lack schon nach 48 Stunden an den Spitzen ab. „Shells in the Sand“ liess sich z.B. nur schwer lackieren, weil viel zu dünn.
    Interessant zu sehen, wie unterschiedlich Menschen Nagellacke empfinden können.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße 🙂

    Juni 30, 2017 at 20:22
    • Antworten Laura Lackschaft

      Guten Morgen.
      Dankeschön. Mit fleißigen Händen gestampt. Bislang komme ich erstau mich gut mit denen zurecht . Aber hör mir nur auf mit shells in the Sand. Ich habe nach 3 Schichten aufgehört. Der ist ja soooo furchtbar zu lackieren, da wird mal ja aggressiv.
      Dir auch ein schönes Wochenende

      Juli 1, 2017 at 12:10
  • Antworten Theresa

    Ohne Witz – ich habe gerade einen Donut verpeist, der sah genauso aus wie dein Nailart: Strahlend blaue Glasur mit weißen Linien darauf! 😀

    Juni 30, 2017 at 21:36
    • Antworten Laura Lackschaft

      😅 ich schwöre: das ist der leckerste Kommentar, den ich je bekommen habe. Er muss gut gewesen sein.

      Juli 1, 2017 at 12:11
  • Antworten Meike

    Das beruhigt mich jetzt unendlich! 😇 Mir geht es ebenso – bei manchen Sachen denke ich mir „Das machste dann mal mit Ruhe!“ (und die ist bei mir echt selten) und dann liegen sie da. Aber meistens habe ich zu all den Schablonen, Vinyls etc. ja auch eine Idee – die schreibe ich gleich in mein Ideenbuch. Aber bis sie dann an die Reihe kommen, dauert es schon mitunter seeeeehr lange. Im übrigen passiert das Gleiche hier auch mit Lacken *hüstel* und *schäm* 😅 Ich hab noch kein Weinen hören können (liegt vermutlich daran, dass sie Ihresgleichen als Gesellschaft haben 😄 ) Jedenfalls finde ich sowohl den blauen Lack als auch das Stamping toll!

    Juli 1, 2017 at 16:29
    • Antworten Laura Lackschaft

      😂 zum Glück geht es nicht nur mir so. Es ist einfach sooo viel, dass hier noxh darauf wartet zum Einsatz zu kommen. Ein ideenbuch ? Brauch ich wohl auch. 😊
      Dankeschön liebe Meike

      Juli 1, 2017 at 19:14
  • Antworten Samy Farbgeschichten

    Das Cuticle Stamping sieht klasse aus! I love it ♥
    Ich glaube es ist eine Suchtnebenerscheinung, dass Neuheiten immer erstmal in der Schublade verschwinden 😀 Umso besser dass du sie jetzt rausgekramt hast, sie sehen nämlich großartig aus.

    Juli 2, 2017 at 18:42
    • Antworten Laura Lackschaft

      Aber eigentlich viel zu schade, dass sie es erst so spät auf den Blog schaffen. Houston wir haben ein Problem.
      Danke meine Lieblingssamy

      Juli 2, 2017 at 19:46

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: