Follow:
Augen, Makeup, Nägel

essence // blogger’s beauty secrets LE

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-vintage-rose-eye-palette-hello-beautiful-nail-polish-preview

Produktsponsoring von essence

Hallo ihr Lieben,

habt ihr eigentlich schon die neue blogger’s beauty secret LE von essence entdeckt? Ich war tatsächlich bislang leider auch nicht fündig. Umso mehr freute ich mich, dass ich letztes Wochenende ein Päckchen von essence erhalten habe. Die blogger’s beauty secret LE ist in Zusammenarbeit mit vier Bloggerinnen entstanden bei der jede eine eigene Palette und dazugehörigen Nagellack entwickeln konnte. Die einzige Palette, die mich aus dieser LE interessiert hat, war von Palmira. Ich durfte Palmira bereits persönlich auf dem essence Event in Hamburg kennenlernen. Nicht nur, dass sie wirklich unglaublich nett und freundlich ist – was übrigens einfach alle Bloggermädels, die ich kennenlernen durfte, sind – nein, sie kann auch wirklich so wahnsinnig endgeile Makeups schminken wie man sie auf dem Blog immer sieht. Girl was i impressed.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-vintage-rose-eye-palette-hello-beautiful-nail-polish-products

Es war ganz offensichtlich Schicksal, dass nun auch die Palette und der Lack meiner Begierde zu mir gefunden haben. Wir sind ganz klar füreinander bestimmt.

Die Palette vintage rose* ist ein wahres Zuckerstück kann ich euch sagen. Ich benutze persönlich sehr gern braun, rosa und lila Töne für meine grünen Augen. Nicht nur ist die Aufmachung wunderschön – die Rosen auf dem Deckel erinnern mich an mein liebstes Stampingmuster – sondern auch der Inhalt stimmt. Öffnet man die Palette so kann man zuerst in sein eigenes wunderbares Spiegelbild gucken.  Mit oh la la, hello beautiful begrüßt uns Palmira, abgerundet mit ihrer Signatur.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-vintage-rose-eye-palette

Auf der linken Seiten findet man die Lidschatten mit wirklich extrem treffenden Namen. Rechts einen Eyeliner und Highlighter. Dazwischen ein kleiner Pinsel mit Lidschatten- und Eyelinerpinselseite. Der Pinsel ist ganz okay, aber ich bin generell kein Freund von integrierten Palettenpinseln. Die Qualität entspricht einfach nicht den Pinseln, die man einzeln erwerben kann. Da kann man lieber Platz sparen und uns lieber noch mehr Highlighter schenken. ♥

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-vintage-rose-eye-palette2

Der erste Lidschatten ist shimmer on you – ein neutraler weißer Lidschatten mit schimmernden fast frostigen Finish. Für mich ist er etwas zu hell geraten, um ihn unter dem Brauenbogen oder im Augeninnenwinkel zu verwenden. Ein leichter Hauch von Champagner wäre passend gewesen. Aber das ist nur meine Meinung. Ich habe einen warmen Hautton und da ist er etwas too much. Elfengleiche Blassnasen werden damit sehr gut zurechtkommen.

Velvet rose ist wunderbar matt und Rosa. Die Nuance ist etwas rauchig kühl und gefällt mir ausgesprochen gut. Dazu passend folgt charming mauve. Wie der Name schon sagt ein schönes Mauve. Sehr neutral – nicht warm, nicht kalt – ebenfalls matt und ergänzt velvet rose wirklich wunderbar. Die beiden zusammen zaubern schon ein schönes AMU.

Die beiden Braunen Nuancen sind ebenfalls sehr stimmig sowohl untereinander als auch mit den beiden Rosatönen. Hazel eyes ist die perfekte matte Mischung zwischen Nude und Karamell. Er erinnert mich an einen Milchkaffee mit Karamellsirup auf dem Milchschaum.

Kommen wir zu earth & love. Meine Güte – ich bin verliebt. Ich besitze zwar viele braune Lidschatten, aber irgendwie ist keiner wie dieser. Earth & love besitzt im Pfännchen feinen goldenen Glitter – sehr fein, mikroskopisch fein. Grundsätzlich ist er aber eher matt. Die goldenen Pigmente lassen sich auf dem Lid kaum ausmachen. Die Farbe gefällt mir sehr sehr sehr gut. Ein dezent warmes Braun, etwas wie Schokolade oder fein gemahlener Kakao. Verblendet man ihn ergraut er leicht ♥ Ab und an kommt es vor, dass solche warmen Brauntöne sonst etwas orangestichig werden, was mir so gar nicht passt.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-vintage-rose-eye-palette-swatches

v.l.n.r. shimmer on you – velvet rose – charming mauve – hazel eyes – earth & love

Der Eyeliner hätte meiner Meinung gern weichen können für mehr Lidschatten. Die Nuance ist sehr dunkel, fast schwarz. Aber eben nicht ganz schwarz, sondern dezent Violett. Er lässt sich gut auftragen und ist sehr cremig. Leider trocknet er auf dem Lid nicht an und verschmiert. Was das bei meinen Schlupflidern zufolge hat, könnt ihr euch gern selbst ausmalen. Ich setze da doch lieber auf separate flüssige Eyeliner.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-vintage-rose-eye-palette-swatches-secret-key-eyeliner

Kommen wir zum Bonbon der Palette. Hello glow! Wäre ich Bewohner des Kapitols würde ich mich wohl jeden Tag in diesem Highlighter wälzen. Dieser Glow *ohmygosh* changiert von Rosa zu warmen Gold. Zudem gibt es keine groben Partikel, einfach nur feiner makelloser Schimmer mit einem stufenlosen Wechselspiel der Farben. Ich bin so angetan von dieser Farbe, ich wünschte es gäbe ihn solo zu kaufen in einer schier unermesslich großen Menge. Chapeau Palmira, dieser Highlighter ist ein Meisterstück.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-vintage-rose-eye-palette-swacth-hello-glow-highlighter

Nachdem ich nun von dieser Palette geschwärmt habe, sollten wir natürlich noch über den dazugehörigen Lack hello beautiful* reden. Elegantes metallisches Roségold, welches *JA, Achtung* in einer Schicht deckt. Wie jedoch die meisten metallischen Lacke tendiert auch dieser zu leichter Streifenbildung. Er benötigt eine ruhige Hand.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-hello-beautiful-nail-polish-swatch

Leider sind meine Nägel derzeit nicht ganz makellos, sodass man einige Dellen und Rillen sieht. Ein Ridgefiller wäre wohl indiziert gewesen. Wie ihr ihn alternativ lackieren könntet, seht ihr nochmal hier. Dennoch ist die Farbe bezaubernd und träumerisch mädchenhaft.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-hello-beautiful-nail-polish-swatch-getupft

getupft aufgetragen

Ich habe ihn abschließend noch mattiert und so gefällt er mir fast noch besser. Eine samtige feminine Eleganz. Ein Schelm übrigens wer denkt, es könne sich um ein Dupe zu Pennytalk handeln. 😉 Ich werde sicherlich noch einen Vergleich hier oder auf Instagram posten.

essence-bloggers-beauty-secrets-le-palmira-hello-beautiful-nail-polish-swatch-mattiert

mattiert

Abschließend bleibt zu sagen: die Palette ist ein Traum. Schaut sie euch unbedingt an. Die Qualität stimmt und so viele schöne matte Lidschatten auf einem Haufen gab es lang nicht mehr in der Drogerie. Und wer Rosé mag, sollte sich auch definitiv den Lack ansehen. Ein kleiner Augenschmaus.

Swatches und den Entstehungsbericht von Palmira selbst findet ihr hier. Schaut vorbei – sehr interessant. Habt ihr die LE schon gesichtet? Oder sogar schon etwas gekauft? Welche Palette spricht euch am meisten an?Unterschrift Vola

 

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? ...

5 Kommentare

  • Antworten FiosWelt

    Schöne Review 🙂 Ich werde mit aus der LE glaub ich nichts kaufen, auch wenn ich wollte. Ich habe fast alles in irgendeiner Form zu Hause.

    Liebe Grüße,
    Fio

    Juni 5, 2016 at 18:16
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Dankeschön. Das stimmt, wenn man schon alles irgendwie hat, benötigt man nicht unbedingt noch eine 10.000ste Palette. 😀

      Lieben Gruß zurück. ♥

      Juni 5, 2016 at 18:18
  • Antworten puderzuckerherz

    Ein sehr schöner Post! Und ich muss sagen, mattiert schaut der Lack wirklich toll aus!

    Juni 5, 2016 at 21:06
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Dankeschön. Matt ist derzeit immer meine Wahl, wenn ich das Gefühl habe….etwas fehlt noch.

      Juni 5, 2016 at 21:14
  • Antworten NOTD // Blütenzauber – lackschaft

    […] aber grundsätzlich kann man ja lackieren was man will. Für das roségoldene Stamping griff ich zu hello beautiful, dem von Palmira kreierten essence-Lack. Metallisches Stamping auf hellen pastelligen Tönen ist […]

    September 29, 2016 at 19:51
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: