Follow:
Nägel

Nailart // Rosenträumchen mit Waterdecals

BPS-Waterdecals-15709-Roses-Accent-Nail-essence-colour-and-care-nail-polish-i-care-for-you-1

Produktsponsoring von bornprettystore

Hallo ihr Lieben,

mir ist etwas ganz tolles passiert. Tina vom Born Pretty Store hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich denn nicht ein paar Produkte testen möchte. Nachdem man vor allem von lackfein immer und immer wieder tolle Designs mit den Produkten sieht und ich tatsächlich in näherer Zukunft sowieso mal dort bestellen wollte, konnte ich nicht nein sagen. Ganz ehrlich wer von euch hätte das nicht auch so gemacht? 😀

BPS-Waterdecals-15709-Roses-Accent-Nail-essence-colour-and-care-nail-polish-i-care-for-you-1

Ich klickte mich also durch den wirklich sehr großen und umfangreichen Store und entdecke ein paar schöne Sachen. Darunter auch diese tollen Water Decals mit zartem Rosenmuster (#15709)* mit denen ich mein heutiges Nailart kreiert habe. Ich gebe ganz offen und ehrlich zu, dass ich noch nie in meinem Leben Water Decals benutzt habe. Aber so schwierig kann das ja nicht sein. Grundsätzlich erinnert es mich an die Tattoos, die man früher noch in den Kaugummipackungen finden konnte oder natürlich in der BRAVO dabei waren.

BPS-Waterdecals-15709-Roses-Accent-Nail-essence-colour-and-care-nail-polish-i-care-for-you-2

Zuerst sucht man sich die für den Finger passende Größe und schneidet diese Decals grob aus. Es gibt zwei große Sticker für die Daumen, zwei kleine für den kleinen Finger. Die restlichen Decals sind alle gleich groß. Die Muster auf den Water Decals sind gespiegelt, sodass man für beide Hände perfekt symmetrische Nailartwunder vollbringen kann. Da mir das Muster für die ganze Zeit zu viel war, entschied ich mich für zwei Akzentnägel.

Sind die passenden Decals gefunden wirft man sie auch schon für 10-20 Sekunden in ein kleines Schüsselchen mit Wasser. Wenn sie sich vom Papier schieben lassen sind sie auch schon einsatzbereit. Da ich nicht gänzlich wusste, ob man die Decals direkt auf den Nagel aufbringen kann oder nicht, habe ich auf den Akzentnägeln zunächst eine Schicht Basecoat aufgetragen. Danach wurden auch schon die Blümchen platziert. Dadurch dass die Water Decals noch nass sind, kann man sie problemlos auf dem Nagel hin und her schieben bis die richtige Position gefunden ist.

BPS-Waterdecals-15709-Roses-Accent-Nail-essence-colour-and-care-nail-polish-i-care-for-you-3

Als alles an Ort und Stelle war presste ich die Water Decals mit einem Kosmetiktuch auf dem Nagel fest und nahm somit direkt das überschüssige Wasser auf. Danach kommt schon der Überlack drauf und alles ist fertig. Ob ihr nun das überstehende Ende vor dem Topcoat umknickt und wie bei Nailwraps abfeilt oder den Überschuss vorsichtig abzieht (da sich die Water Decals beim überlackieren leicht aufweichen, sich offenbar mit dem Lack verbinden und richtig auf dem Nagel setzen), bleibt euch überlassen. Ich habe beide Methoden an unterschiedlichen Nägeln ausprobiert und kann im Ergebnis keinen Unterschied feststellen.

Auf die restlichen Nägel habe ich I care for you aus der colour & care Reihe lackiert. Im nachhinein denke ich, dass ein altrosafarbener  Nagellack besser gepasst hätte. Später ist man immer schlauer – nunja vielleicht ändere ich das noch.

BPS-Waterdecals-15709-Roses-Accent-Nail-essence-colour-and-care-nail-polish-i-care-for-you-4

Ich muss sagen, dass ich mit meinen ersten Water Decals ganz zufrieden bin. Die Applikation ging erstaunlich leicht und ich habe es sogar ganz falten- und knitterfrei hinbekommen. Zum Glück sind noch ein paar Decals übrig. Das nächste Rosendesign kommt also bestimmt.

Was sagt ihr zu meiner Kombo? Habt ihr schon einmal Water Decals benutzt?

Unterschrift Vola

Wer die Decals selbst ausprobieren möchte bekommt mit »LASQ10« 10% Rabatt auf seinen kompletten Einkauf.

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? ...

9 Kommentare

  • Antworten Ida Heartshaped Dream

    Sieht hübsch aus. 🙂

    Juni 14, 2016 at 11:19
  • Antworten Theresa

    Was es nicht alles gibt! Sieht wunderschön aus, vor allem als Akzent. So allover wäre mir bei dem Muster wohl etwas zu aufdringlich.
    Ich selbst probiere mich aber lieber erstmal im Stamping, nachdem du mich mit deinen tollen Beiträgen so damit angefixt hast. Ich hatte in der Drogerie nämlich zufällig ein kleines Starterkit von essence entdeckt und dachte, für knapp 3€ kann man das ja mal testen. ^^

    Juni 14, 2016 at 13:51
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Alles ist möglich! 😀
      Hihi. Das freut mich. Mit dem essence-Set habe ich auch angefangen. Wenn man damit zurecht kommt und auf den Geschmack kommt gibt’s kein Halten mehr. 😉

      Juni 14, 2016 at 14:16
  • Antworten Jutta

    Sehr schön! Ich glaube diese, oder so ähnliche, stehen auch auf meinem Wunschzettel. Hab‘ water decals vor einer Weile auch das erste mal benutzt und bin ganz angetan wie toll das funktioniert hat 🙂

    Nur mit dem PR-Team von bps bin ich ganz und gar nicht zufrieden. Du wirst sicher keine Probleme haben, sie haben dich immerhin angeschrieben. Ich habe selber gefragt, PR Sample erhalten, Reviews geschrieben und auf 5+ E-Mails keine Antwort mehr erhalten. Tja. Das war’s dann mit mir und bps, aber ne gute Auswahl haben sie 😉

    Juni 14, 2016 at 20:57
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Ja das geht ja ganz Easypeasy und zack hat man schicke Nägel.
      Das klingt ja blöd. Zumindest habe ich ein paar samples erhalten. Ob sie später auf die Reviews Antworten weiß ich ja noch nicht. Wir werden sehen. :’D

      Juni 14, 2016 at 22:48
  • Antworten NOTD // Pastellnieten – lackschaft

    […] auf zu den Nägelchen! Ich habe euch hier ja schon gezeigt was ich schickes aus dem Born Pretty Store bekommen habe, aber das war ja nicht […]

    Juli 9, 2016 at 12:31
  • Antworten NOTD // Blumenstrauß mit OPI – lackschaft

    […] Aufbringen war mal wieder super einfach. Ein paar Sekündchen ins Wasser und dann vom Trägerpapier abziehen. Danach auf dem […]

    September 12, 2016 at 21:45
  • Antworten Lackschaft - NOTD // Blumenstrauß mit OPI - Lackschaft

    […] Aufbringen war mal wieder super einfach. Ein paar Sekündchen ins Wasser und dann vom Trägerpapier abziehen. Danach auf dem […]

    Juni 13, 2017 at 12:37
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: