Follow:
Nägel

NOTD // Karl walks the line

nailart-lackschaft-karl-says-tres-chic-catrice

Hallo hier Lieben,

heute habe ich ein nail of the day und eine Frage für euch. Fangen wir mit den Gedankentohuwabohu an! NOTD das sind für mich meine lackierten Nägel, die ich nicht so hochklassig finde, dass ich sie als Nailart bezeichnen würde. Oder auch mal ein Lack, den ich wieder für mich entdeckt habe und euch vielleicht sogar schon einmal gezeigt habe. Kann ich … darf ich Lacke nochmal posten? Macht man das?

Ja, ich bin Nagellackbloggerin – meistens – sicherlich ist es toll viele neue Lacke zu sehen oder wahnsinnig tolle Nageldesigns. Aber die Wahrheit ist doch: manchmal laufe ich einfach mit schnöden Lack rum ohne viel Chichi. Eine Farbe, die ich so gern habe, dass ich sie immer wieder lackiere. Bestimmt habe ich sie euch schon gezeigt. Und klar sollte doch auch sein, dass ich eben nicht jeden Monat 20 neue Lacke kaufen kann, um euch im nachfolgenden Monat viele Neuigkeiten und noch nie dagewesene Dinge zu zeigen. Das macht vor allem mein Budget, aber auch mein Wohnraum nicht mit.

nailart-lackschaft-karl-says-tres-chic-catrice

Soll ich meinen Blog für ein paar Wochen verstauben lassen, weil das was ich trage schon mal da war. Weil ihr es kennt? Versteht ihr was ich meine? Worauf ich hinaus will? Ich mag das was ich hier mache wirklich sehr. Und ich schreibe euch so gern und freue mich über jedes liebe Wort. Aber ich kann mich nicht jeden Tag neu erfinden, denn sein wir mal ganz ehrlich: es geht hier nur um Nagellack.

nailart-lackschaft-karl-says-tres-chic-catrice-1

Darf ich euch also Lacke – Farben – Designs zeigen, die es so schon gab? Oder dreht ihr mir dann gelangweilt den Rücken zu? Es geht nicht darum, dass ich jetzt fünf mal die Woche über … äh … z.B. lilacism schreibe. Aber wisst ihr noch – meine Marblenails? Ich würde sie so gern wieder machen und wahrscheinlich werden sie etwas anders. Aber darf ich sie euch nicht zeigen, weil es sie hier auf dem Blog schon einmal gab?

» Ich schreibe schließlich für euch. Also her mit eurer Meinung. ♥ «

Kommen wir zum NOTD. Recht simpel! So simpel, dass ich es eben nicht unter Nailart posten würde, euch aber dennoch zeigen wollte. Es geht um den schönen Karl says très chic von Catrice. Das war ja auch so eine On’n’Off Beziehung. Erst gab es ihn und ich mochte ihn nicht. Dann hat er das Sortiment verlassen. Später kam er wieder und plötzlich musste er mit nach Hause. So ist das eben manchmal.

nailart-lackschaft-karl-says-tres-chic-catrice 2

Der Gute steht nun schon etwas länger in meinem Schränkchen und fiel mir vor kurzem wieder ins Auge – also lackierte ich ihn. Mittlerweile braucht er schon etwas länger zum trocknen, aber es ist noch vertretbar. Das pudrige Altrosa habe ich mit ein paar einfach Streifen aus weißem Lack gepimpt. Mal von der Nagelfalz, mal von der Spitze aus. So dünne Streifen macht mal übrigens am besten mit Stripingtape. Wie genau das geht, seht ihr hier bei Galina. Einfach genial diese Idee.

Dieses Pseudonailart ist in Sekunden fertig. Quasi Nailart on the go.

Unterschrift Vola

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? ...

12 Kommentare

  • Antworten chastity64

    Ich finde es nicht schlimm einen Nagellack oder ein Design nochmal auf einem Blog zu sehen. Zum einen kann ich mich daran gar nicht erinnern wenn es nicht gerade in der Woche davor schon mal gepostet wurde. Zum anderen ist es auch schön die vorhandenen Schätze nochmal/mehrmals zu zeigen, vielleicht eben wie du es hier gemacht hast mit einem anderen Design oder in Kombination mit anderen Lacken. 🙂

    chastity64

    Juni 1, 2016 at 9:26
  • Antworten puderzuckerherz

    Ein sehr schöner Post! Und nein, ich würde dir nicht gelangweilt den Rücken zukehren, nur weil du schon gesehene Lacke postest! Geht es uns denn nicht allen so? Auch ich trage so oft nur Uni auf meinen Nägeln, ganz ohne viel Chichi. Und auch ich habe weder das Budget noch den Raum, um mir jeden Monat neue Lacke zu kaufen. Im letzten Monat war es genau genommen nur einer. Und auch nur, weil er Penny Talk so sehr ähnelt und im Moment nicht so viel Raum für teure essie’s ist. Also mach dir da mal keinen Kopf! Es geht mir nicht nur um die Lacke an sich. Auch die Schreibweise und der Humor muss stimmen, und das tut es bei dir. 😉

    Juni 1, 2016 at 9:57
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Dankeschön. Juhu, noch jemand, der keine 20m² extra hat, um einen begehbaren Lackschrank zu bauen. Das freut mich, dass es nicht nur die Lacke, sondern auch meine Worte sind weswegen ihr alle hierhin findet ♥

      Juni 1, 2016 at 10:42
  • Antworten Theresa

    die weißen streifen sind mir gar nicht gleich aufgefallen, weil sie so mit der lichtreflektion verschmolzen sind, cooler twist irgendwie! 🙂
    ich finde es auch nicht schlimm, wenn sich mal was doppelt. zumal ich eh der meinung bin, dass manche lacke für sich sprechen, da muss nix verziert werden. außerdem bin ich hier ja nicht nur zum bilder angucken, sondern auch zum lesen und du schreibst immer so schöne kleine geschichten drum rum. 🙂

    Juni 1, 2016 at 13:52
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Das ist DER Trick um subtil immer einen Glossyglanz zu simulieren. 😉 😀
      Es freut mich sehr, dass ihr alle meine Laberrhabarber-Auschweifungen so mögt. ♥

      Juni 1, 2016 at 14:34
  • Antworten Jutta

    Ach, ich hab die Streifen erst gar nicht gesehen! Sehen klasse aus und auch wenn es unauffällig ist wäre das jetzt für mich nail art 🙂

    Ich hätte nichts gegen’s doppelt posten, gerade bei nail art wie marble nails fände ich interessant wie du dich da weiterentwickelst! Auch gegen Farben nochmal lackiere sehe ich kein Problem, schließlich entwickeltst du dich auch da weiter. Es wird sauberer und deine Fotos werden besser. Nehme ich jetzt mal so an. Verbig dich auf jeden Fall nicht für den Blog sondern zeig was du magst 😀

    Juni 1, 2016 at 15:15
  • Antworten tobeyoutiful Colli

    Krass, das Mani hat es mir tooootaaal angetan!
    Wow, super mit den kurzen weißen Streifen <3
    Ich finde es VÖLLIG in Ordnung, dass man Lacke wiederverwendet in Blogposts, man kann ja nicht ständig neue kaufen 😀

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    Juni 8, 2016 at 14:28
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Danke. Ja recht simpel mit toller Wirkung. 🙂
      Sollte ich doch im Lotto gewinnen gibt es natürlich nur noch neue Lacke zu sehen 😀

      Juni 8, 2016 at 14:31
  • Antworten Jennifer

    Ich bin hier gerade am stöbern und dachte ich gebe auch mal noch meinen Senf dazu. Auch ich habe mir schon oft darüber Gedanken gemacht ob irgendjemanden noch die „alten“ Lacke interessieren, vor allem solo lackiert, wie man sie im Alltag einfach am liebsten trägt (ich zumindest). Die „Besucherzahlen“ für solche Posts unterstützen diese Vermutung meistens und fallen eher gering aus, jedoch bin ich selbst der Meinung, dass doch vor allem solche Standardlacke interessant sein sollten. Man entdeckt über solche „langweiligen“ Posts schließlich doch mal ein Schätzchen und das Gute daran ist, sie sind noch erhältlich. Wenn man 2 Wochen nach dem Release einer neuen essie-Kollektion noch einen davon ergattern möchte hat man Pech gehabt. Und letztendlich ist es auch nervig wenn man nur noch ein und die selben neuen Lacke und Kollekionen im Feed hat.
    Also immer weiter so, her mit den Standardsortiment-Schätzchen… tatsächlich stand ich letztens erst vor dem lieben „Karl“ und habe gedacht, was für eine schöne Farbe, wieso hab ich die noch nicht! 🙂
    Genug Geschwafel von mir,
    Liebe Grüße

    Juli 6, 2016 at 21:19
    • Antworten Vola von Lackschaft

      Hallo Jennifer,
      Vielen lieben Dank für deinen sehr ausführlichen Kommentar. Ja mir geht es da genauso. Man sieht dann überall nur noch die neusten und gehyptesten Lacke und danach verläuft sich das im Sande. Ich bin auch immer froh, wenn ich eine völlig unterschätze Schönheit aus dem Standardsortiment sehe, welches ich tatsächlich noch kaufen kann. Und seien wir ganz ehrlich ich laufen auch nicht 24/7 mit super fancy mega geilomatiko gestampten,-marbelten,-designed Nägeln rum. Sondern mit Lacken, die auch so überzeugen.
      Hab noch einen schönen Abend.
      Lieben Gruß

      Juli 6, 2016 at 21:44

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: