Follow:
Augen, Gesicht, Lippen, Makeup, Nägel

Review // Valentine – Who cares?

Essence-valentine---who-cares-LE-alle-Produkte

Produktsponsoring von essence

Hallo ihr Lieben,

wisst ihr was richtig schön ist? Wenn man an einem bescheidenen Tag mit furchtbaren Wetter – an dem der Busfahrer natürlich mit viel Schwung durch die Pfütze fährt und mich von oben bis unten nass spritzt – nach Hause kommt und mit einem kleinen Päckchen überrascht wird. Ein zuckersüßes Päckchen von cosnova mit nichts geringerem drin als ein paar Produkten der neuen Valentine – Who cares? LE von essence, welche ihr von Mitte Januar bis Mitte Februar in den Läden finden werdet.

Essence-valentine---who-cares-LE-alle-Produkte

So eine schöne Zusammenstellung – ganz nach meinem Geschmack. Vielen Dank liebes essence-Team. ♥

Fangen wir direkt mal mit dem Produkt an, welches mich als einziges wirklich nicht umhaut. Die Klick&Go Nails (2,99€) haben eine Stilettoform und sind ganz offensichtlich schwarz. À la Loubouiton sind sie wie die Schuhe auf der Unterseite rot. Der Kleber ist bereits auf der Nagelfläche aufgebracht. Man soll sie einfach andrücken und dann sollen sie bis zu drei Tagen halten. Ich kann mit solchen Klebefingernägel einfach nix anfangen. Für einen Partyspaß ist es sicherlich mal ganz nett, aber halt einfach nix für mich. Vielleicht bin ich dafür einfach schon zu alt. *hust*

essence-valentine-who-cares-LE-liquid-Lipsticks

Die Liquid Lipsticks (2,49€) wird es in zwei Farben geben. Apropos Farben: verlasst euch in dem Fall nicht auf das Äußere. Als ich die Lipsticks in der Hand hielt, guckte ich nicht schlecht denn i’m not into roses sieht durch die Hülle für mich eindeutig etwas bräunlich aus. Auf den Lippen wurde er dann aber ganz schnell zu meinem Liebling der zwei, denn i’m not into roses ist ein wundervolles leicht kühles Weinrot. Der Abdruck auf meiner Teetasse geht sogar ins Fuchsia. Die Farbe wirkt definitiv sehr erwachsen und edel. Ganz ganz große Liebe!

essence-valentine-who-cares-LE-liquid-Lipsticks-im-not-into-roses

i’m not into roses

Crew love is true love ist hingegen jung und quirlig. Ein warmes leicht koralliges Orangerot. Die Farbe knallt und macht richtig gute Laune.

Beide Lipsticks lassen sich mit dem Applikator richtig gut auftragen. Beim Auftrag merkt man, dass die Konsistenz leicht zähflüssig ist. Hingegen meinen Erwartungen kleben die Lippen aber überhaupt nicht zusammen. Die Farben decken richtig gut wie ein Lippenstift, glänzen aber wie ein Lipgloss. Großer Pluspunkt geht an die Haltbarkeit. Zwar laufen die Lipsticks nach circa einer Stunde etwas über den Lippenrand hinaus – transparenter Lipliner hilft! – aber die Farbe hält und hält und hält. Ich konnte die Farbe auch nach vier Stunden noch auf den Lippen wahrnehmen. In der Zeit habe ich getrunken und ein paar Kleinigkeiten gegessen. Der Glanz lässt mit der Zeit nach und auch die Farbe verblasst leicht, aber ich konnte die Lipsticks noch deutlich auf meinen Lippen sehen.

» große Empfehlung « Schaut sie euch an!

essence-valentine-who-cares-LE-liquid-Lipsticks-crew-love-is-true-love

crew love is true love

Die Smokey Eyeshadow Sticks (2,49€) wird es ebenfalls in zwei Farben geben. Love is in the air – don´t breathe! ist ein metallisch schimmerndes Beige. Sehr dezent, zurückhaltend und alltagstauglich!  L.o.v.e. blah blah blah soll ein metallisches Khaki sein, hm … also auf mich wirkt es ja eher wie ein warmes Anthrazit, weil der dunkelgraue Schimmer doch sehr dominierend ist. Mit viel gutem Willen erkenne ich eine minimale grünbraune Nuance. Wir wollen mal nicht so sein.

Die Stifte sind sehr cremig und lassen sich durch ihre Form gut auf dem Lid auftragen. Das Verblenden klappt mit einem Pinsel auch ganz gut. Nachdem die Farbe etwas angetrocknet ist, ist sie durchaus etwas widerstandsfähiger, aber nicht gänzlich wisch- und wasserfest. Auf meiner RdL Young Eyeshadow Base hielten sie gute fünf Stunden durch und sind dann etwas in die Lidfalte gerutscht. Das fällt bei der dunkleren Nuance mehr auf als beim hellen Beige. Auf meinem Colortattoo haben sie aber den ganzen Tag überstanden.

Essence-valentine---who-cares-LE-swatches

Swatches v.l.n.r. i’n not into roses, crew love is true love, l.o.v.e. blah blah blah und love is in the air – don’t breath

Die Nagellacke (1,79€) der LE wird es in vier Farben geben. Ich durfte zwei davon testen. Die anderen beiden sind ein metallisches Rosé-Kupfer und ein Latex Rot.

Talk to the hand ist ein wunderschönes dunkles Jeansblau mit mattem Metallicfinish. Der Pinsel ist zwar dünn, aber der Lack lässt sich wirklich super lackieren. Talk to the hand deckt in zwei Schichten und trocknet wirklich sehr sehr schnell. Wer es lieber glänzend mag, versiegelt den Lack noch mit einer Schicht Topcoat. Dann funkelt die Farbe richtig toll. Ich muss sagen, dass mir dieser Lack wirklich ausgesprochen gut gefällt. Die Farbe ist so in meiner Sammlung wirklich einzigartig und ich liebe das Finish. Mr. Vola sagte übrigens: „Die ist aber schön!“.

essence-valentine-who-cares-LE-talk-to-the-hand-nailpolish

talk to the hand!

Leider leider ist mir bereits nach einem Tag der Lack an einer Ecke abgeplatzt. Durch das matte Finish fällt die nachkorrigierte Stelle aber nicht auf. An den anderen Fingern hielt er aber ohne Probleme gute zwei Tage. Die Haltbarkeit würde ich nicht als herausragend gut, aber normal einstufen.

Die Eigenschaften von L.o.v.e blah blah blah sind ähnlich. Die Farbe ist ein bräunlich graues Khaki ein bisschen in Richtung Tannengrün. Das Latex-Finish sieht ein bisschen aus wie gummiert also eigentlich matt. Die Farbe hat ganz mikrofeine Schimmerpartikel, die man vor allem beim Lackieren bemerkt. Das ändert nichts am Finish, gibt ihr aber irgendwie mehr Dimension als wenn der Lack ein einfaches Cremefinish hätte. Der Lack ist auf den Nägeln übrigens deutlich grüner als im Fläschchen.

essence-valentine-who-cares-LE-love-blah-blah-blah-nailpolish

l.o.v.e. blah blah blah

Last but not least – das transluscent fixing powder (2,99€) kommt mit einer zuckersüßen Herzchen- und Sternchen-Prägung. Gesicht ist gewöhnlich nicht so meine Kategorie. Ich schminke gern meine Augen und Lippen, aber sobald es um Foundation und Puder geht bin ich einfach raus. Bei Anlässen nehme ich einfach eine BB Cream und pudere diese etwas ab. Lange Zeit hatte ich das lose transparente Puder von essence – fix&matte hieß es glaube ich. Dieses ist aber nun schon eine gefühlte Ewigkeit leer und nun kann ich mich über die gepresste Form des Puders freuen. Das Puder ist – wie der Name vermuten lässt – transparent, passt also zu jeder Foundation- und Hautfarbe. Bei zu viel des Guten kann es aber etwas weißeln. Ich fixiere gern meinen Concealer mit dem Puder. Es zaubert ein mattes Finish und hält tatsächlich alles den ganzen Tag lang an Ort und Stelle. Nichts verrutscht, lediglich etwas „Mattheit“ geht über den Tag verloren und wandelt sich in diesen natürlichen Glow um. Ich mag das Puder, es macht was es soll. Was will man mehr?


Große Favoriten sind für mich auf jeden Fall die Liquid Lipsticks sowie der blaue Nagellack. Das transparente Puder gefällt mir auch unglaublich gut und mit der richtigen Base liefern die Eyeshadow Sticks auch eine richtig gute Show.

Habt ihr die LE schon entdeckt? Werdet ihr euch etwas holen und wenn ja, was?

Unterschrift Vola

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? ...

10 Kommentare

  • Antworten Minnie

    Ich bin eigentlich kein Essence Fan, jedenfalls kein großer, aber die LE sieht echt toll aus. Mir gefallen dir Farben richtig gut, seien es die Lacke oder Lippies 🙂 Danke fürs Vorstellen 🙂
    Liebe Grüße ♥

    Januar 17, 2016 at 19:44
    • Antworten Vola

      Freut mich, dass die mein Bericht gefällt. Am besten mal in der Drogerie Ausschau halten. 😉

      Januar 17, 2016 at 19:45
  • Antworten jennyaushl

    Bin direkt bei Rossmann gewesen und habe mir den roten Lippi besorgt, danke für die frühzeitige Warnung, so habe ich noch einen abbekommen 😉

    Greetz Jenny

    Januar 18, 2016 at 12:42
    • Antworten Vola

      Ach wie schön das freut mich. Ich hoffe er gefällt dir auch so gut wie mir 🙂

      Januar 18, 2016 at 13:09
      • Antworten jennyaushl

        Ich werde ihn heute Abend mal ausprobieren und vielleicht auch mal ein Tragebild posten 😉

        Januar 18, 2016 at 13:16
        • Antworten Vola

          Ui, ich bin gespannt 🙂 Eine ganz tolle Farbe ♥

          Januar 18, 2016 at 13:19
  • Antworten Jenny

    Das ist eine sehr schöne Review (: ich mag die Tragefotos der Lipglosse! Der weinrote hat es mir echt angetan…

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    Januar 23, 2016 at 20:41
    • Antworten Vola

      Danke, das ist total lieb von dir. 🙂

      Januar 23, 2016 at 20:45
  • Antworten Blogparade // negative space – lackschaft

    […] da ich gern einen Kontrast zum Naturnagel habe. Die erste Farbe wurde talk to the hand aus der Valentine – who cares? LE. Die Dreiecke darüber habe ich mit the night of magic lackiert. Danach noch einen Streifen mit […]

    Mai 12, 2016 at 11:12
  • Antworten Lackschaft - Blogparade // negative space - Lackschaft

    […] da ich gern einen Kontrast zum Naturnagel habe. Die erste Farbe wurde talk to the hand aus der Valentine – who cares? LE. Die Dreiecke darüber habe ich mit the night of magic lackiert. Danach noch einen Streifen mit […]

    Juni 13, 2017 at 13:04
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: