Follow:
Nägel   /  

A-England // Maxim aus der Return to Manderley Kollektion

a-england-return-to-manderley-maxim-holographic-nailpolish-swatch-1

Produktsponsoring von A-England

Hallo ihr Lieben,

ich könnte behaupten es täte mir leid, dass ich euch so viel tollen Holo zeigen. Aber sein wir mal ganz ehrlich: Nein, tut es nicht! 😀 Holo tut gut! Heute geht’s direkt weiter mit einem bezaubernd schönen A-England mit diesem pfiffigen flaming Holo Finish, dass ich euch im letzten Blogpost gezeigt hatte. Parallel zur Burne-Jones Kollektion kam nämlich auch die Return to Manderley Kollektion heraus, deren Lacke Figuren aus dem Roman Rebecca widerspiegeln.

a-england-return-to-manderley-maxim-holographic-nailpolish-swatch-1

Maxim*, um den es hier heute geht, ist die männliche Hauptfigur des Romans. Maxim de Winter: ein verwitweter Aristokrat heiratet erneut und nimmt seine Frau Mrs de Winter mit auf seinen Landsitz Manderley. Dort muss sie sich mit dem Rätsel um seine verstorbene Frau Rebecca auseinandersetzen, die angeblich beim Segeln ums Leben kam. Im späteren Verlauf des Romans gesteht Maxim seiner Frau, dass er Rebecca im Zorn und rasender Eifersucht erschoss und ihren Leichnam in die Kabine ihres Segelboots brachte, welches er in einer Bucht versenkte.

a-england-return-to-manderley-maxim-holographic-nailpolish-swatch-2

Ey ey ey. Eine heikle Angelegenheit nicht wahr? Aber jetzt lasst uns doch mal vom Nagellack Maxim reden. Maxim ist ein unglaublich schönes, sehr erwachsenes, elegantes bräunliches Rot. Ich finde sogar, dass er ein bisschen beerig wirkt. Manchmal kühl und mit dem Holo dann wieder warm. Rundherum eine wirklich raffinierte Farbe. Dazu diesen wirklich unglaublich starken Holoeffekt – ich bin verzückt! Erneut bin ich diesem charmanten flaming Holoeffekt verfallen.

a-england-return-to-manderley-maxim-holographic-nailpolish-swatch-4

Die Farbe ist aber auch total meins. Dunkel, nicht zu stark Pink und einfach elegant. Ich glaube Maxim steht jedem gut. Lackieren ließ er sich tadellos: zwei Schichten, extrem zügig getrocknet und wieder das leicht satinierte Finish, welches den Holo so richtig zum strahlen bringt. Mehr brauche ich zu diesem Lack gar nicht zu sagen.

a-england-return-to-manderley-maxim-holographic-nailpolish-swatch-3

Wie steht es um euch? Ist es Liebe?

Laura Unterschrift

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? …

11 Kommentare

  • Antworten Steffy

    Es ist zumindest keine Abneigung 😀 Ich bin mir tatsächlich nicht sicher, ob die Farbe an mir gut aussieht. Ich hadere noch. Und überhaupt möchte ich den Scent of Azaleas nochmal solo an dir sehen. Wenn ich so dreiste Forderungen stellen darf xD

    27. Februar 2019 at 11:25
    • Antworten Laura Lackschaft

      Och doch doch doch. Ich denke schon. Du kannst ihn ja mal ausprobieren 😉
      Ja Ma’am. Jawohl Ma’am. Wird erledigt. 😀

      27. Februar 2019 at 11:35
  • Antworten Zu

    this one is really beautiful! I have purple (the scent of azaleas) and black/dark grey (mrs de winter) from this collection, but now I regret I didn’t buy this one as well 😉

    27. Februar 2019 at 20:15
    • Antworten Laura Lackschaft

      To be honest – they are all lovely. I couldn’t decide which one to leave out 😀 The finish is so special and a true Holo masterpiece. ♥

      3. März 2019 at 18:44
  • Antworten Ines

    Ich finde ihn ganz bezaubernd. Wie interessant die Geschichte hinter dieser Collection ist. Das wusste ich gar nicht. Vielleicht soll das flammende Rot die rasende Eifersucht des Maxim darstellen und das vielleicht blutige Ende seiner Frau. Aber das Buch brauch ich ja jetzt nicht mehr zu lesen, du Spoiler! XD 😉

    LG Ines

    2. März 2019 at 22:06
    • Antworten Laura Lackschaft

      Schuldigung 😀 Alles möglich, ich habe tatsächlich auch an Blut gedacht. Aber jetzt mal ehrlich, würdest du den alten Liebeseifersuchtskrimi lesen? Ich kann mit solchem Genre gar nichts anfangen. Jane Eyre oder dergleichen ist gar nicht meins.

      3. März 2019 at 18:51
  • Antworten Ines

    Ach, die Geschichte hört sich doch spannend an. Ich finde es auch spannend, wenn ein Roman in einer anderen Zeit spielt. Also der ein oder andere „alte Schinken“ ist mir doch schon unter die Nase (oder Augen?) gekommen. Dochdoch, kann ich mir schon vorstellen. Vielleicht lese ich es echt. Bin schon etwas neugierig geworden. Es war doch auch ein krasser Erfolg, damals. Aber erstmal muss ich das aktuelle Buch gerade zu Ende lesen. Ich komme nur immer nicht dazu 🙁 Was liest du den gerne? Liest du überhaupt gern?

    4. März 2019 at 13:53
    • Antworten Laura Lackschaft

      So alte Schinken sind nichts für mich 😀 Auch nicht wirklich mein Genre. Jaaaa, ich lese! Einer meiner Träume ist der Besitz eines riesigen vollen Bücherregals – mit Leiter dran versteht sich. Ich bin auf jeden Fall auf einem guten Weg. „Mein“ Genre ist Fantasy, Sci-Fi. Gern humoristisch. Ich bin großer großer Moers und Pratchett Fan. Liebe Harry Potter und Dystopien wie Tribute von Panem. Am häufigsten bin ich in der Jugendbuchabteilung unterwegs. Aktuell lese ich den 4. Band vom Magisterium und Die Spur der Bücher, den Prequel zu Seiten der Welt. Und du?

      4. März 2019 at 14:49
      • Antworten Ines

        Jaa, da treffen wir uns natürlich bei Harry Potter, mit dem ich quasi parallel vom Kind zum Teenie wurde. Ich liebe diese Bücher und habe sie mehrfach gelesen. Die Tribute von Panem hab ich auch im Regal stehen und die haben mich richtig gefesselt! Herr der Ringe ist auch dabei. Aber ansonsten auch gerne Psychothriller wie „Gone Girl“. Ich liebe auch Charlotte Link. Die finde ich echt toll <3 Gerne lese ich auch Dinge, die mal ganz anders sind. Momentan lese ich "Die Geschichte der Bienen" ich finde es jetzt schon super, anders, aktuell… Davor auch was ganz anderes: Mariana Leky "Was man von hier aus sehen kann"… Oh Laura, wir haben den gleichen Traum von einer kleinen Bibliothek, mit Leiter am Regal! Mein Freund will immer, dass ich all die Bücher weggebe, aber das wird nie passieren! Am liebsten hätte ich einen süßen Leseraum mit all den Büchern, einen Ohrensessel und einen Kamin…

        5. März 2019 at 9:19
        • Antworten Laura Lackschaft

          Natüüüüürlich! Leute, die kein Harry Potter mögen sind mir suspekt. Alles was gruselig wird ist gar nicht meins. Das verkrafte ich nicht. Keine Krimis, keine Thriller. Nänänänä. Kind 44 war da das fesselndste was ich gelesen habe. Dabei habe ich früher die ganzen Fear Street und Gänsehaut Bücher in einem Tag weggelesen. So kann sich das ändern. Und warum weggeben? Also DAAAS versteh ich ja nicht. Das Regal muss immer voller und voller. 😀 Den Ohrensessel habe ich zum Glück schon.

          7. März 2019 at 11:32

    Hinterlasse einen Kommentar

    Ich akzeptiere

    %d Bloggern gefällt das: