Follow:
Nägel   /  

Blogparade // Minimal Look

frischlackiert-challenge-Minimal-dance-legend-spot-it-white-1

Hallo ihr Lieben,

das Ende der Frischlackiert-Challenge naht schon in große Schritten – ohje ohje! Heute möchte Steffi von uns ein Minimal Look Nailart sehen. Es geht um einfache und zurückhaltende Designs. Nichts leichter als das! Ich behaupte sogar heute das unaufwendigste Nailart aller Zeiten kreiert zu haben. Wie das geht? Kommt, ich zeig’s euch!

Alles was wir für dieses Nailart brauchen ist ein Basislack – in meinem Fall der Anny Liquid Nails und den Dance Legend Spot it White. Das war es quasi auch schon. Simple as that. Ich hab es euch ja versprochen. Ihr lackiert die Nägel einmal mit eurer Basis. Ich habe mich absichtlich für einen transparenten Basecoat entschieden, weil ich glaube, dass nackige Nägel hier einfach noch puristischer und „minimal“ rüberkommen.

frischlackiert-challenge-Minimal-dance-legend-spot-it-white-3

In den noch feuchten Lack lackiert man nun den Dance Legend Spot it. Er hat die Eigenschaft, dass er bei noch feuchten Lack aufreißt und bisschen aussieht wie Galaxienebel oder eben löchriger Käse – was euch besser gefällt. Mir gefällt die Vorstellung von verwobenen Nebeln in einer fernen Galaxie durchaus besser als Käse auf den Nägeln. Außerdem habe ich ihn auch schon einmal für meine Fake Galaxy Nails und sogar schon mal für Steffi’s Challenge benutzt. Ich glaube der Spot it wird langsam mein geheimer Frischlackiert-Challenge Lack.

frischlackiert-challenge-Minimal-dance-legend-spot-it-white-2

Ich habe ihn gut am Flaschenhals abgestreift, so wird die weiße Lackschicht auf dem Nagel noch dünner und es entstehen noch mehr Löcher. Mit dem – diesmal sehr praktischen – schmalen Pinsel platzierte ich so unterschiedlich lange Streifen an der Nagelspitze, sodass sich ein interessantes French ergibt. Ich finde es so interessant dem Lack zuzusehen. Nach und nach entstehen die Löcher im weißen Lack und scheinen zu wachsen.

frischlackiert-challenge-Minimal-dance-legend-spot-it-white-1

Ich habe wirklich gar keine Ahnung wie das funktioniert, aber ich finde es höchst interessant. Man benötigt nicht mal einen Topcoat, denn der Spot it trocknet eben. Faszinierend. Und geht das als Minimal Look durch? Der Aufwand kommt diesem Titel zumindest nach. Schaut auch unbedingt bei Steffi vorbei und begutachtet die anderen Designs in der Galerie.

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Du möchtest weiterlesen? …

8 Kommentare

  • Antworten Steffy

    Güüüüüüüüüürl. Das ist geil. Nicht minimal, sondern maximal geil.
    Wäre auch ein super Kandidat für die Fancy Frenchies gewesen, lach. Irgendwie reizt der Lack mich ja schon. Aber braucht man den wirklich? Ich hadere mit mir. Dein Nailart gehört aber defintiv auf die „Pro“-Seite.

    6. November 2018 at 11:28
    • Antworten Laura Lackschaft

      Güüürl. Dankeschön. Ich pack ihn dir beim nächsten mal einfach zum testen dazu.

      10. November 2018 at 11:31
  • Antworten Kerstin

    Mein erster Gedanke war: Brautlack. Sieht von weitem eher wie Spitze aus! Total schön!!!

    6. November 2018 at 17:38
  • Antworten Alice

    Das ist so schön, ich steh einfach total auf minimale, schlichte Nailarts. ♥

    7. November 2018 at 14:49
  • Antworten Ida

    Echt spannend! Eine super Idee hattest du da. 🙂

    11. November 2018 at 20:47
  • Hinterlasse einen Kommentar

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere

    %d Bloggern gefällt das: